Leitbild

Wir sind eine Schule, die Wert legt auf die Erziehung zu allgemein gebildeten, sozial kompetenten und umweltbewussten Menschen mit besonderem Interesse an einer gesunden Lebensweise.

Aus diesem Grundsatz ergibt sich das Motto unserer Schule:

Grundschule am Amalienhof:

FIT fürs Leben !

F ördern
I ntegrieren
T eamgeist stärken

Ziele, die wir mit unserer schulischen Arbeit anstreben:

Unsere Schule ist ein Lebens- und Lernraum, der die Gesundheit aller Beteiligten als unabdingbare Grundlage für persönliche Leistungsfähigkeit nachhaltig fördert

Das erreichen wir, indem wir

  • Gesundheit im umfassenden Sinne regelmäßig zum Thema in Unterricht und Erziehung machen
  • Bewegung in vielfältiger Form in den Tagesablauf integrieren
  • für eine dem Lernen förderliche Atmosphäre, in der sich jeder sicher und wertgeschätzt fühlt, sorgen
  • den Tagesablauf im sinnvollen Wechsel von Konzentration und Entspannung gestalten
  • regelmäßig „Gesundheitstage“ an unserer Schule durchführen

Wir sind eine schulische Gemeinschaft, in der alle Verantwortung für das Ganze tragen

Das erreichen wir, indem wir

  • den Gemeinschaftssinn durch gemeinsame Aktivitäten/ Projekte, Veranstaltungen von Schülern für Schüler und/oder Eltern, unser Schul-Logo und gemeinsam entwickelte Regeln fördern
  • uns (Lehrer, Schüler, Erzieher, Eltern) in unserer Arbeit gegenseitig unterstützen
  • auf den Mitmenschen mit Interesse zugehen, ihm aufmerksam zuhören und seine Meinung und Überzeugung respektieren
  • Konflikte mit Unterstützung von Konfliktlotsen und Schulmediatoren konstruktiv austragen
  • eigene Unzulänglichkeiten erkennen und Unzulänglichkeiten anderer mit Verständnis begegnen
  • Höflichkeit und Rücksichtnahme leben und lehren
  • Eltern und andere an der Erziehungs- und Bildungsarbeit interessierte Personen über die Arbeit in den Klassenverbänden und den Gremien in das Schulleben einbeziehen

Bildung und Erziehung bilden eine Einheit, an der Lehrer, Erzieher und Eltern gleichermaßen beteiligt sind

Das erreichen wir, indem wir

  • gemeinsame Grundsätze zur Bildungs- und Erziehungsarbeit unter Einbeziehung der Schüler, Lehrer, Erzieher und Eltern festlegen
  • die Erziehung zur Selbstständigkeit und zur Eigeninitiative durch Projekte wie die Umgestaltung unseres Schulgeländes fördern
  • alle am Schulleben Beteiligte motivieren, Eigenverantwortung in der Schule, für das eigene Lernen, für die Klassengemeinschaft und die Gesellschaft zu übernehmen
  • Leistungsbereitschaft als wesentlichen Bestandteil des schulischen und gesellschaftlichen Lebens durch unsere Unterrichtsarbeit, aber auch Teilnahme an Mathematik- („Känguru“-Wettbewerb), Lese- und Schreib- Wettbewerben, künstlerischen Werkstätten und vielfältigen sportlichen Wettkämpfen (Fußball-, Handball-, Nikolaus-Basketball-Turniere ) fordern und fördern
  • Methoden für das selbstständige und lebenslange Lernen vermitteln
  • (z.B. durch Nutzung unserer Computer oder unserer Schulbücherei)
  • ein inhaltlich vielfältiges und anspruchsvolles Unterrichtsangebot schaffen
  • die individuellen Lernvoraussetzungen berücksichtigen
  • Erlebnisse und Erfahrungen wie Museums- und Theater- und Opernbesuche für alle ermöglichen (z.B. durch unser gemeinsames Projekt mit der Deutsche Oper)
  • Angebote innerhalb und außerhalb des Unterrichts schaffen, die die Kreativität und das Interesse der Schüler ansprechen und anregen (z.B. Schulhof-AG, Töpfer-AG …)

Tradition und Rituale sind ein wichtiger Bestandteil unseres Schullebens

Das erreichen wir, indem wir

  • über den Unterricht hinausgehende Veranstaltungen zu regelmäßigen Einrichtungen machen
  • Feste und Feiern zu einem festen Bestandteil unseres Schullebens werden lassen
  • Kontakte zu ehemalig am Schulleben Beteiligten pflegen