Leseprojekt „(Lieblings)Bücher“ der G5 und G3

Anlass für diese Projektwoche gab uns die Initiative des Bildungsministeriums für Bildung und Forschung und der Stiftung Lesen, die allen Schulanfängern des Schuljahres 2016/17 bis 2018/19 ein kostenloses Lesestart-Set (Stofftasche mit Buch und Ratgeber für die Eltern) zur Verfügung stellt. Um die Set-Übergabe zu einem besonderen Ereignis zu machen, haben wir diese in eine Projektwoche „Bücher“ eingebettet.

Zu Beginn der Woche fand der jährliche Vorlesewettbewerb statt, an dem auch unsere Zweitklässler teilnehmen durften. Das Thema „Lesen“ bzw. „Vorlesen“ nahm somit auch schon in den Wochen davor einen großen Raum ein, da ein Schüler für den Wettbewerb ausgewählt werden musste.

Höhepunkt der Woche bildete das Mitbringen der eigenen Lieblingsbücher und das Gestalten eines Plakates zu ihrem jeweiligen Buch. Zuerst konnten alle Schüle/innen ihre mitgebrachten Bücher vorstellen. Im Anschluss zeichneten die Kinder mit sehr viel Ausdauer und Mühe ihre Roman- und Comicfiguren oder Tiere ab, schrieben kurze Texte dazu, zeigten sich gegenseitig ihre Bücher und fanden heraus, dass es ganz unterschiedliche Bucharten gibt. Bücher mit ausgedachten Geschichten, Sachbücher zu Tieren, Natur oder anderen Themen oder Comics. Kinder, die kein Lieblingsbuch hatten, durften einen Pappteller mit ihrem „Lesefutter“, d.h. mit ihren Leseinteressen gestalten. Alle Plakate oder Teller wurden anschließend an der „Leseleine“ ausgestellt. Als krönenden Abschluss erhielten die Kinder dann ihre Buchgeschenke, die Erstklässler ihre Lesestart-Tasche und die Zweitklässler (damit diese nicht leer ausgehen) ein kleines Leseheft zum Thema „Schulweg“.

Und das Lesevergnügen kann beginnen…

Birgit Stephan und Annette Huster

Impressionen: